Warenkorb Merkliste loader

Unterkunft finden

Buchung in nur 3 Minuten

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne kostenlos!

+49 761 3881-1414

zum Ortstarif

freiburg.booking@fwtm.de

Gruppen willkommen!

Gerne erstellt Ihnen unser Gruppenservice ein individuelles Angebot!

Anfrageformular
Ausgewählte & geprüfte Unterkünfte vom Offiziellen Partner der Stadt Freiburg
Keine Reservierungsgebühr
Online buchen & vor Ort bezahlen
Garantiert sichere Buchungen über SSL-Verschlüsselung
Weintrauben © FWTM-Antal

Straußenwirtschaften in Freiburg

Zweimal im Jahr ist eine ganze besondere Zeit in Freiburg: im Herbst und im Frühjahr haben die Besen- und Straußenwirtschaften geöffnet.

Besenwirtschaft
Besenwirtschaft - © Ch. Eberle Schwarzwald Tourismus

Regionale Hausmannskost und Wein direkt am Hof

Freiburgkenner wissen, was ein geschmückter Strauß (Besen) am Straßenrand bedeutet: die Besen- und Straußenwirtschaften haben wieder geöffnet! Das sind typisch badische, saisonal geöffnete Gastbetriebe, in denen die Erzeuger ihre Produkte direkt vermarkten. So können Sie in gaststättenähnlichen Einrichtungen, Scheunen oder auch mal auf der Wiese badische Hausmannskost mit hauseigenem Wein, Obstbrand und Most genießen.

Blick in Rebzeilen Hunne Srausse
Blick in Rebzeilen Hunne Srausse - © Martina Hunn

Die Besenverordnung regelt dabei die Rahmenbedingungen. Eine „Straußi“ darf nicht mehr als 40 Sitzplätze haben und Speisen müssen einfach zuzubereiten sein. Typische Gerichte sind Bibbeliskäs (Quark mit Schnittlauch), Brägeli (Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln), Wurstsalat sowie Zwiebel- oder Flammkuchen. Weitere Speisen ändern sich je nach Saison. Aus heimischen Erzeugnissen werden im Frühjahr beispielsweise Spargel- und Bärlauchgerichte, im Herbst Kürbis- und Wildgerichte mit Feldsalat gezaubert.

Hunne Srausse
Hunne Srausse - © Martina Hunn

Weit über die Ländergrenzen bekannt ist auch die badische Gastfreundschaft. In einer Straußi kann es Ihnen schnell passieren, dass Sie plötzlich in das Gespräch der Tischnachbarn einbezogen werden und einen schönen Abend in netter Gesellschaft verbringen. Straußenwirtschaften nehmen keine Reservierungen entgegen, weshalb man hier in den Hochzeiten gerne mal Schulter an Schulter am Tisch sitzt. Zu guter Letzt noch ein Tipp aus eigener Erfahrung: bringen Sie Hunger mit, die Portionen sind meist sehr großzügig bemessen.

Gerhart´s Strausse
Gerhart´s Strausse  - © Lisa Ahann