Warenkorb Merkliste loader

Unterkunft finden

Buchung in nur 3 Minuten

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne kostenlos!

+49 761 3881-1414

zum Ortstarif

freiburg.booking@fwtm.de

Gruppen willkommen!

Gerne erstellt Ihnen unser Gruppenservice ein individuelles Angebot!

Anfrageformular
Ausgewählte & geprüfte Unterkünfte vom Offiziellen Partner der Stadt Freiburg
Keine Reservierungsgebühr
Online buchen & vor Ort bezahlen
Garantiert sichere Buchungen über SSL-Verschlüsselung

Erzbischöfliches Palais – Haus zum Ritter

Seit dem 14. Jahrhundert befand sich hier, auf der Südseite des Münsterplatzes das Versammlungslokal der „Adeligen Trinkgesellen“ als Vereinigung der Breisgauer Ritterschaft.

Ihr Präsident Ferdinand Sebastian von Sickingen-Hohenburg ließ 1756 das barocke Gebäude, direkt neben dem Historischen Kaufhaus errichten. Bereits ein Jahr nach Fertigstellung verkaufte die Ritterschaft ihr Gesellschaftshaus an die Landstände, für die es bis 1806 als Versammlungsort diente und dann an das großherzogliche Hofgericht überging.

Nach der Gründung des Erzbistums Freiburg zog 1832 Bernhard Boll als erster Erzbischof in das Gebäude ein, das von nun an Erzbischöfliches Palais genannt und bis 1944 als solches genutzt wurde. Nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erfolgte der Wiederaufbau mit Einfühlungsvermögen für die historische Bausubstanz. Die barocke Fassade blieb erhalten – einzig auf die Klappläden wurde verzichtet.

Heute singen im Bischofs- und Mozartsaal 350 talentierte Jungen und Mädchen der berühmten Domsingschule. Die Räume des Erzbischöflichen Palais sowie die dazugehörige Domkapelle werden als Proberäume sowie für den Musikunterricht genutzt.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.